Germanismen in der kroatischen Sprache

„Nakon povratka s ferija, Ema i Filip sretnu se na izlasku iz zgrade.

– Kamo ideš, Ema?-

– Mama je rekla da je špajza prazna pa idem na plac po grincajg, a onda u dućan po špek, šnicle i faširano meso. A ti, Filipe?-

– Ja nosim novac majstoru jer nam je auto bio na popravu. Kad smo se vraćali s mora, imali smo unfal. Razbila se šoferšajba, otpale felge, pokvarile se bremze, kuplung, kiler, auspuh, anlaser… Mami je skoro herc stao- „

Können Sie die Germanismen in diesem Text sofort erkennen?

Es wird geschätzt, dass es in der kroatischen Sprache zwischen 2.000 und 3.000 Germanismen gibt. Einige von ihnen sind bereits in der Alltagssprache so etabliert, dass es fast unnatürlich erscheint, ein kroatisches Äquivalent zu verwenden, und oft können wir uns nicht einmal daran erinnern (auspuh – Auspuff, blic – Blitz, beštek – Bestek, bremza – Bremse, dinstati – dünsten, fen – Fön, lojtra – Leiter, fleka – Fleck, hauba – Haube, rikverc – rückwärts, špek – Speck, špajza – Speisekammer).

Es wird angenommen, dass die Kroaten den Germanismus angenommen haben, bevor sie sich in ihrer heutigen Heimat niedergelassen haben. Der stärkste Einfluss der deutschen Sprache auf die kroatische begann jedoch im 16. Jahrhundert mit der Schaffung der Militärgrenze und der Ansiedlung einer großen Anzahl deutschsprachiger Soldaten. Die offizielle Sprache der Militärgrenze war Deutsch, und zu dieser Zeit wurden auch zahlreiche deutsche Schulen gegründet. Der Einfluss der deutschen Sprache setzte sich auch noch während der Regierungszeit von Maria Theresia (1763-1770) und Joseph II. (1782–1788) fort. Während des 18. und 19. Jahrhunderts kommunizierte die obere Bildungsklasse in Zagreb ausschließlich auf Deutsch, Feierlichkeiten wurden auf Deutsch abgehalten und es war die Sprache des Handels und der Kaufleute.

Obwohl Linguisten versuchen, Germanismen durch kroatische Äquivalente zu ersetzen, werden sie sicherlich weiterhin in der Umgangssprache verwendet, da einige Begriffe von Generation zu Generation weitergegeben wurden und Teil des Familienerbes sind. Wir werden auch weiterhin das  „Besteck zum Glänzen bringen“ (glancati beštek), eine neue „Waschmaschine“ kaufen (vešmašina) und „Hosenträger“ (hozntreger) oder „Strumpfhosen“ (štrample) tragen, wenn es kalt wird.

Quelle

ONLINE Kroatischkurs 

Menü